Bund Deutscher Zupfmusiker - BDZ

http://www.bdz-online.de/

Geschichte des Bundesverbandes

1963 gegründet in Kassel als Nachfolgeorganisation des "Deutschen Mandolinen- und Gitarrenspieler-Bundes e.V." und des "Deutschen Allgemeinen Mandolinistenbundes e.V.".

Geschichte des Landesverbandes

Gegründet 1980 in Bad Kreuznach; zuvor wurden die Mitgliedsorchester von den benachbarten Landesverbänden Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg betreut.

Aufgaben

Zusammenfassung, Vertretung und Förderung aller im Instrumentalbereich Zupfmusik wirkenden Orchestergemeinschaften und Persönlichkeiten. Durchführung von Aus- und Fortbildungslehrgängen - auch in Zusammenarbeit mit Bundes und Landesakademien - im instrumentalen Bereich, für Jugendarbeit sowie Vereinsführung. Der Verband erteilt Auskünfte, gibt Stellungnahmen ab und nimmt die Interessen der Zupfmusiker/innen gegenüber Behörden, Verbänden und der Öffentlichkeit wahr.

Aktivitäten

Aus- und Fortbildungslehrgänge für Mandolinen- und Gitarrenspieler/innen aller Altersgruppen, unabhängig vom jeweiligen Ausbildungsstand - Dirigent/inn/en und Ensembleleiter/innen - Instrumentalausbilder/innen - Vereinsführung - Bluegrass- und Folk-Workshops – Landesmusikfeste. Mitorganisation von Mentorenkursen. Die Aktivitäten jenseits der regelmäßig stattfindenden Seminarmaßnahmen werden auf Basis aktueller Interessenlagen der Musiker organisiert.

Einrichtungen

Landeszupforchester Rheinland-Pfalz (ZORP), ZORP Künstlerischer Leiter: Jose Antonio Zambrano Rivas, organisatorischer Leiter: Maria Zerwas; 1983 gegründet als Fördermaßnahme des Landesverbandes für führende Kräfte der rheinland-pfälzischen Zupforchester sowie als Anschlussförderung für Preisträger/innen des Wettbewerbs "Jugend musiziert".

Publikationsorgane

Das große Buch der Zupforchester (1993); Fachmusikalische und musikpolitische Grundlagen (Landesverband 1993); Mitgliederzeitschrift des Bundesverbandes „Auftakt!“ (Bundesorgan, vierteljährlich); Zupfpostille als LV-Information (etwa jeden zweiten Monat).
WEB Seite: BDZ LV-RLP

Perspektiven

Geplant sind die Gründungen eines Landesjugend-Zupforchesters sowie eines Landesgitarrenorchesters, Erweiterung des Fortbildungsangebots, Förderung der Zupfmusik aller Stilrichtungen, einschließlich der Volksmusik.

Am 24./25. Juni 2017  veranstalten wir in der Stadthalle Ransbach Baumbach ein Landesmusikfest. 

Adressen

Bundesrepublik

Thomas Kronenberger
An der Schleuse 7
66806 Ensdorf
Tel.: 0 91 31 - 3 27 21 11
FAX: 0 91 31 - 3 27 21 19
E-Mail: thomas.kronenberger@bdz-online.de

Rheinland-Pfalz

Vorstand

 

Präsident

Dr. Wolfgang Deis
Montpellierstraße 2
69115 Heidelberg
Tel.: 0176-20711727
Mail: w.deis@bdz-rlp.de

 

Stellv. Präsident

Markus Vogt
In den Backhausgärten 6
56357 Oelsberg
Tel.: 0171-8356545
Mail: m.vogt@bdz-rlp.de

 

 

Geschäftsführer

Gerhart Frank
Im Steinacker 23
76889 Klingenmünster
Tel.: 0 63 49 - 939280
Mail: g.frank@bdz-rlp.de

 

 

Schatzmeister

Christoph Probst
Mail: c.probst@bdz-rlp.de

 

 

Musikleiterin

Sandra Hacker
Mail: s.hacker@bdz-rlp.de

Jugendleiter

Valentin Dicken
Mail: v.dicken@bdz-rlp.de

 

Beisitzerin

Bianca Lang
Mail: b.lang@bdz-rlp.de

 

Beisitzerin

Astrid Kockelmann
Mail: a.kockelmann@bdz-rlp.de

Beisitzer

Markus Kockelmann
Mail: m.kockelmann@bdz-rlp.de

 

Beisitzer

Lucas Kremer
Mail: l.kremer@bdz-rlp.de

Beisitzer

Uschi Zenz
Mail: u.zenz@bdz-rlp.de

Struktur

Bundesverband
Die Landesverbände (entsprechend den politischen Bundesländern)
Der Bundesverband besitzt eine selbstständige Jugendorganisation

Mitglieder

ca. 1.400 Mitglieder in ca. 30 Spielgruppen (Mandolinenorchester, Gitarrenchöre, Jugendorchester)

Unterstützung

Landesregierung über ADD, Glücksspirale über den LMR