< Musikalische Bildung in Worms in Gefahr!

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Ein Gemeinschaftskonzert des LandesJugendChores und LandesJugendOrchesters Rheinland-Pfalz


Foto: Klaus Venus

Ausgerechnet Johannes Brahms, der spröde Norddeutsche, hat uns das vielleicht menschlichste Requiem hinterlassen. Denn anders als in der katholischen Totenmesse steht in seinem Werk nicht die Vision des Jüngsten Gerichts im Mittelpunkt, sondern der Beistand für die Verzweifelten – klanggewaltig und gravitätisch, in seiner Botschaft jedoch unvergleichlich zartfühlend. Im Kontrast dazu erklingen zwei serielle Kompositionen des Japaners Toru Takemitsu.

Erleben Sie die 150 talentiertesten Nachwuchsmusikerinnen und -musiker des LandesJugendOrchesters und des LandesJugendChores Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Hermann Bäumer, Generalmusikdirektor des Staatstheaters Mainz, sowie zwei der vielversprechendsten Gesangssolisten ihrer Generation, Sheva Tehoval (Sopran) und Johannes Kammler (Bariton).

Programm

Toru Takemitsu Night Signal – Signals from Heaven II
Toru Takemitsu
Requiem für Streicher
Johannes Brahms
Ein deutsches Requiem op. 45

Sheva Tehoval Sopran
Johannes Kammler
Bariton
LandesJugendChor Rheinland-Pfalz
LandesJugendOrchester Rheinland-Pfalz
Hermann Bäumer
Dirigent

Konzerte

Do., 8. August 2019, 20.00 Uhr, Rhein-Mosel-Halle, Koblenz 

Fr., 9. August 2019, 19.00 Uhr, St. Stephan, Mainz

Sa., 10. August 2019, 19.00 Uhr, Abteikirche Otterberg (Abteikirchenkonzerte)