< Landesmusikrat vergibt erstmals Inklusionspreis

10. Landeschorwettbewerb in Ingelheim am 18./19. November

Zum 10. Mal findet in diesem Jahr am 18. und 19. November 2017 der Landeschorwettbewerb statt. Austragungsort ist die neu erbaute Kultur- und Kongresshalle kING in Ingelheim. Über 370 Sängerinnen und Sänger aus 14 rheinland-pfälzischen Laienchören treffen sich zum Leistungsvergleich in 8 verschiedenen Kategorien. Die Wertungssingen sind öffentlich und finden an beiden Tagen jeweils ab 11.00 Uhr statt. Am Samstagabend um 20.00 Uhr wird ein deutsches Top-Ensemble, der Jazzchor Freiburg, in einem Sonderkonzert zu hören sein. Für dieses Konzert sind Karten im Vorverkauf erhältlich. Die Vorsingen im Wettbewerb sind für das Publikum frei.


Neben dem Leistungsvergleich der  verschiedenen Chöre, die sich bei einer erfolgreichen Teilnahme für den 10. Deutschen Chorwettbewerb 2018 in Freiburg im Breisgau qualifizieren können, steht auch der Begegnungsgedanke im Mittelpunkt. Die Wertungssingen am Samstag und Sonntag sind öffentlich. Interessierte Zuhörer sind herzlich willkommen und können sich bei freiem Eintritt eine Auswahl der besten rheinland-pfälzische Chöre und Vokalensembles anhören. Die musikalische Bandbreite reicht von Werken der Renaissance über Volkslieder bis hin zu Jazz- und Swingklassikern.

Für das Abendkonzert am Samstag, den 18. November um 20.00 Uhr konnte der Jazzchor Freiburg  gewonnen werden. Das Ensemble wurde 1990 von Bertrand Gröger, der den Chor auch heute noch leitet, gegründet. Tourneen und Konzerte in China, Japan, Korea, Russland und vielen anderen Ländern, die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, CD-Produktionen sowie Rundfunk- und Fernsehsendungen machten den Chor national und international bekannt. Hinzu kamen Projekte mit Bobby McFerrin und den Bamberger Symphonikern. Das Programm des Jazzchors umfasst Vocal Jazz von Swing bis Fusion mit dem Versuch des Brückenschlags zwischen E- und U-Musik, Anspruch und Unterhaltung.

Weiter Informationen finden Sie hier.