16. Musikalischer Nachwuchs stellt sich vor

Musik im Landtag mit Jubiläumskonzert

50 Jahre Jugend musiziert und 25 Jahre Jugend jazzt

Am 26. November 2013 fand im Rheinland-Pfälzischen Landtag ein Sonderkonzert der Reihe „Musik im Landtag“ statt: Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ sowie des 25-jährigen Jubiläums von „Jugend jazzt“ waren ehemalige Preisträger der Wettbewerbe in den Landtag geladen und präsentierten sich hier nun viele Jahre nach ihren Wettbewerbssiegen als mittlerweile international bekannte Instrumentalisten:

Die Violinistin Gunhild Hölscher, die mittlerweile u.a. bei den Berliner Philharmonikern mitwirkt, spielte zusammen mit Gerritt Zitterbart, der nun Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover ist, die Violinsonate in A-Dur von César Frank. Ihnen folgten Diethelm Adorf, Soloklarinettist des Bonner Beethovenorchesters, mit Carl Maria von Webers „Variationen über ein Tema aus Silvana“ sowie Eugen Dietrich, Dozent für Klavier an der Hochschule für Kirchenmusik in Regensburg, mit Sergei Prokofjews Klaviersonate Nr. 7 in B-Dur.

Den Abschluss des außergewöhnlichen Konzertes machten mit eigenen Kompositionen sowie freien Improvisationen der mit dem ECHO ausgezeichnete Jazzpianist Sebastian Sternal sowie der junge Jazztrompeter Frederik Köster, die zuletzt als Duo auf Konzertreise in Kanada waren.

Insgesamt konnte das Konzert ein klingendes Zeugnis von der Nachhaltigkeit der der Rheinland-Pfälzischen Musikwettbewerbe ablegen, deren Ziel es ist, junge Musiker zu motivieren, sich in ihrer Musik sowie ihre außergewöhnlichen Talente weiterzuentwickeln.

Programm