Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte e.V.

Geschichte

Die Arbeitsgemeinschaft wurde am 22.4.1961 von Prälat Prof. Dr. Dr. h.c. Adam Gottron, der aufgrund seiner Studien zur Mainzer Musikgeschichte an der Universität Mainz eine Honorarprofessur für musikalische Landeskunde innehatte, und von Prof. Dr. Franz Bösken als eingetragener Verein mit Sitz in Mainz gegründet.

Aufgaben

Die Arbeitsgemeinschaft hat sich in erster Linie folgende Ziele gesetzt: die Erforschung der Musikgeschichte sowie die Wiederbelebung vergessener Kompositionen von Musikern des mittelrheinischen Gebiets. Dies umfasst geographisch das gesamte Land Rheinland-Pfalz, das Saarland, den Rheingau und Teile des ehemaligen Fürstentums Nassau im heutigen Hessen, das frühere Großherzogtum Hessen-Darmstadt, die ehemaligen Teile der Kurpfalz im heutigen Baden-Württemberg sowie die Gebiete des Oberstifts des Kurfürstentums Mainz im heutigen Bayern (Unterfranken).

Aktivitäten

Jährlich finden Tagungen mit wissenschaftlichen Vorträgen, Konzerten und Ausstellungen an wechselnden Orten statt. Dabei wird die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen angestrebt, um die Forschungsergebnisse der Arbeitsgemeinschaft einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die anfänglich in loser Form publizierten Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte erscheinen mittlerweile in einem jährlichen Erscheinungsrhythmus. Zusätzlich zu den periodisch erscheinenden Mitteilungen vergibt die Arbeitsgemeinschaft Druckkostenzuschüsse für themenrelevante Publikationen.

Einrichtungen

Die Arbeitsgemeinschaft besitzt ein Musikarchiv. Es besteht aus Büchern und Dokumenten zur musikalischen Landeskunde einschließlich verschiedener Nachlässe, die in der Bibliothek des Musikwissenschaftlichen Instituts der Johannes Gutenberg-Universität Mainz aufbewahrt werden.

Publikationsorgane

Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte (Periodikum; Eigenverlag, ISSN 1431-5106); Beiträge zur mittelrheinischen Musikgeschichte (Buchreihe; Verlag Schott Music, Mainz). Eine Reihe Musik am Mittelrhein mit Neuveröffentlichungen von Musik mitterheinischer Musiker erscheint beim Are Musik Verlag (Mainz).

Perspektiven

Die Arbeitsgemeinschaft ist ein ehrenamtlicher eingetragener Verein, der keine Unterstützung durch öffentliche Mittel erhält und sich aus Mitgliedsbeiträgen finanziert. Alle Veröffentlichungen entstehen durch das freiwillige Engagement der Autorinnen und Autoren.

Adresse

Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte

IKM - Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft
Abteilung Musikwissenschaft
Johannes Gutenberg Universität
Postfach 3980
55099 Mainz
Tel.: 0 61 31 - 3 92 22 59
Fax: 0 61 31 - 3 92 29 93
E-Mail: kontakt@mugemir.de
Internet: www.mugemir.de 

Vorstand

1. Vorsitzender
Univ.-Prof. Dr. Axel Beer
IKM - Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft
Abteilung Musikwissenschaft
Postfach 3980
55099 Mainz
Tel.: 0 61 31 - 3 92 22 59

2. Vorsitzender

Prof. Dr. Klaus Pietschmann
IKM - Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft
Abteilung Musikwissenschaft
Postfach 3980
55099 Mainz
Tel.: 0 61 31 - 3 92 22 89

Ehrenvorsitzender
Dr. Günter Wagner

Schriftführer
Dr. Fabian Kolb

Schatzmeisterin
Jun.-Prof. Dr. habil. Stefanie Acquavella-Rauch

Mitglieder

165 natürliche und juristische Personen.